Inside REVEN – Interview mit Vertriebsleiter Vitali Lai

Vitali Lai begann seine berufliche Karriere mit einer Ausbildung zum Koch in einem Sterne-Restaurant in Süddeutschland. Danach arbeitete er als Schiffskoch auf einem deutschen Aufklärer der Marine im NATO-Verbund. Im Anschluss daran absolvierte er eine Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker und Lüftungstechniker. Schließlich setzte er seine Karriere bei REVEN als Lüftungstechniker für gewerbliche Küchenlüftungen fort. Er bildete sich kontinuierlich weiter und arbeitete sich innerhalb von zehn Jahren zum Verkaufs- und Vertriebsleiter hoch. Somit kennt Vitali die gewerbliche Küchenlüftung so gut wie niemand sonst im REVEN-Team! Von seinem ersten Beruf als Koch kann Vitali heute nicht nur bei seiner Arbeit mit Luftreinigern für die gewerbliche Küchenlüftung profitieren, sondern auch in seiner Freizeit, denn Kochen ist mittlerweile sein liebstes Hobby. Mehr zu diesem und anderen Themen finden Sie nachfolgend in unserem Interview der Serie „Inside REVEN“. In diesen Interviews lassen wir diejenigen zu Wort kommen, die REVEN machen und die REVEN sind: alle unsere Verwaltungsangestellten, Arbeiter, Monteure, Techniker, Projektleiter und unsere uns nahestehenden externen Partner.

Vitali wenn Du eine berühmte Persönlichkeit – egal ob lebendig oder tot – treffen dürftest: Wer wäre es und warum?

Ich würde gerne Christoph Kolumbus treffen. Seine Leidenschaft für die Seefahrt und der Ehrgeiz, neue Welten zu entdecken, packen mich immer wieder. Das Gefühl der Freiheit auf hoher See zu genießen, den Sternen nachts zum Greifen nahe zu sein, die Reise ins Ungewisse zu wagen und doch das Ziel immer im Auge zu behalten. Das Geschick zu besitzen, auch in aussichtslosen Zeiten, ewig weit weg von der Heimat, seine Mannschaft immer wieder zu motivieren und ihr Kraft zum Weitermachen zu geben, das sind Fähigkeiten einer Persönlichkeit, die meinen tiefsten Respekt  verdient.


Für welche drei Dinge in Deinem Leben bist Du am dankbarsten?

Für meine liebevolle kleine Familie, die mir so viel Kraft gibt, immer weiterzumachen. Das wunderbare Land, das mir so viel Sicherheit bietet und das Leben an sich.


Wenn Du eine Sache auf der Welt verändern dürftest: Was wäre das?

Das ständige, unaufhaltsame Streben nach mehr!


Welche war die beste Entscheidung in Deiner beruflichen Laufbahn?

Meine Lehre als Koch erfolgreich abzuschließen und das Kochen jetzt intensiv, aber als Hobby weiter zu betreiben.


Wenn Du ein Lebensmittel wärest: Welches wäre es?

Ein saftiges Steak. 😉


Auf welche Frage hattest Du in letzter Zeit keine Antwort und hast Du sie finden können?

Muss ich an ein höheres Wesen glauben oder an mich? Die Antwort kenne ich leider noch nicht.


Wie oft schaust Du täglich auf Dein Handy?

Mein Handy liegt leider ständig in Sichtweite vor mir und es ist ein regelmäßiger Sichtkontakt vorhanden. Am Wochenende oder in meiner Freizeit versuche ich das Handy nicht zu nutzen.


Welchen Beruf haben sich Deine Eltern für Dich vorgestellt?

Arzt, ich hätte in die Fußstapfen meiner Mutter treten sollen. Aber meine Eltern sind trotzdem zufrieden mit meinem Beruf und sehr stolz auf mich, das behaupten sie auf jeden Fall.


Was wird Dein nächstes Projekt?

Bei REVEN eine weitere Nische in Richtung Textilindustrie aufzubauen und auch in der Branche geeignete Luftreiniger und passende Lösungsansätze zu entwickeln.

Privat strebe ich ein neues Hobby an, das Bogenschießen. Ich habe mich schon als Kind sehr dafür interessiert, wie die Engländer im Mittelalter mit ihren Langbogen aus einer Entfernung von etwa 350 Metern einen Ritter aus dem Sattel reißen konnten. Und wie sie ihr Ziel aus einer Entfernung von bis zu 450 Metern treffen konnten und dadurch dem Feind weit überlegen waren. Das erfordert doch höchste Konzentration.


Welches war das schönste Kompliment, das Dir jemand einmal gemacht hat?

Mir hat mal ein großer Mann den Erfolg in drei Buchstaben erklärt: „SNS“ – schaffe, net schwätze! Als Verkäufer ist man nun gezwungen zu „schwätzen“! Nun kam auch mal ein Kompliment: „Du kannst nicht nur schwätzen, sondern auch schaffen“.


Auf was könntest Du in Deinem Leben gerne verzichten?

Auf schlechtes Wetter, schlechtes Essen und dummes Geschwätz!


Und auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten?

Auf meinen Sohn und mein Zuhause.


Was war früher Dein liebstes Schulfach?

Geschichte! Es ist faszinierend und zugleich traurig, wie sich die Welt verändert und doch immer und immer wieder die gleichen Fehler begeht!


Wenn Dein Leben verfilmt würde: Welche(r) Schauspieler(in) würde Dich spielen?

Ganz klar! Robert De Niro. 😉


Wenn Du Dir ein Land aussuchen könntest: In welchem würdest Du gerne leben?

Kanada. 


Wofür würdest Du mitten in der Nacht aufstehen?

Ich schlafe wie ein Toter!


Welche Entscheidung in Deinem Leben würdest Du im Nachhinein rückgängig machen wollen?

Meine Dickköpfigkeit gegenüber Mitmenschen.


Was macht Dir an Deinem Job am meisten Spaß?

Das Lächeln eines zufriedenen Kunden!


Wenn Du drei Wünsche frei hättest: Welche wären es?

Eine Welt ohne Wirtschaftskrisen, ohne Kriege. Dass es REVEN noch die nächsten 115 Jahre gibt (alles Gute zum 115-jähren Jubiläum).


Was darf in Deinem Urlaubskoffer nie fehlen?

Ein Buch.


Was sind Deine Hobbies und hast Du einen schönen Schnappschuss von einem Deiner Hobbies?

Meine Leidenschaft ist das Grillen von außergewöhnlichen Lebensmitteln wie Steaks oder Meeresfrüchten. Mein Motto ist: „Alles unter drei Zentimetern ist Carpaccio!“

Ich habe mir dafür meine eigene vollständig funktionierende Küche und Grillstation angelegt.

Schach ist ein weiteres Hobby von mir und ich suche immer wieder einen würdigen Gegner!

Vitali's Profiküche zuhause
Vitali’s Profiküche – Bedienung nur durch den Chef VL erlaubt 😉
Ein Produkt & Ergebnis aus Vitali's Profiküche
Ein Produkt & Ergebnis aus Vitali’s Profiküche


Zum Abschluss noch ein Frage: Was ist Dein Lieblingssong, wenn man auch die Message des Songs mit berücksichtigt?

„Altes Fieber“ von den Toten Hosen.