Das neue REVEN® Effizienz-Induktionssystem

Das neue REVEN® Effizienz-Induktionssystem das ganz ohne Zuluft Kanäle auskommt!

Das neue REVEN® Effizienz-Induktionssystem

Herkömmlichen Küchenhauben, sind Erfassungshauben die nur saugen. D.h. Einrichtungen wie in der nachfolgenden Abbildung.

Erfassung einer herkömmlichen Küchenablufthaube
Erfassung einer herkömmlichen Küchenablufthaube

Solche Küchenablufthauben werden über den Kocheinrichtungen installiert und dadurch sollen alle von der Kocheinrichtung aufsteigende Kochdämpfe erfasst und dann abgesaugt werden. Das Problem und der technische Nachteil solcher herkömmlichen Ablufthauben ist, die begrenzte Effizienz der Absaugung. Saugen tun solche einfachen Erfassungshauben nur dort wo die Abscheider eingesetzt sind, nur direkt in diesem Bereich wo diese Abscheider installiert sind, gibt es eine Absaugwirkung. Diese ist jedoch sehr begrenzt und diese Absaugwirkung liegt folgende Gesetzmäßigkeit zu Grunde, siehe nachfolgende Abbildung.

Ansaugleitung in Abhängigkeit der Distanz
Ansaugleistung in Abhängigkeit der Distanz

Bei einem Saugrohr mit einem beliebigen Saugrohrdurchmesser D1 nimmt einem Abstand D1 die Saugleistung auf nur noch rund 7,5% ab. D.h. hat z.B. ein Saugrohr einen Durchmesser von 20cm und im Saugrohr eine Saugleistung / Absaugluftströmung von 10 Meter pro Sekunde, dann reduziert sich diese Saugleistung in einem Abstand von nur 20cm auf nur noch 7,5%. Entgegen vieler Aussagen anderer Hersteller bringt auch eine strömungsoptimierte Form der Einströmdüse bzw. Düsenplatte nur einen geringen zusätzlichen Effekt! Hier sei beispielsweise an die Untersuchungen und Analysen von Dipl.-Ing. Klemens Möcklinghoff vom Institut für Gefahrstoff-Forschung in Bochum verwiesen, siehe nachfolgende Abbildung.

Auslegung und Optimierung von Schweißrauch-Absaugsystemen. Dipl.-Ing. Klemens Möcklinghoff, Institut für Gefahrstoff-Forschung, Bochum
Quelle: Auslegung und Optimierung von Schweißrauch-Absaugsystemen. Dipl.-Ing. Klemens Möcklinghoff, Institut für Gefahrstoff-Forschung, Bochum

Dieser Gesetzmäßigkeit unterliegen auch herkömmliche Ablufthauben. Diese haben üblicherweise Abscheider eingebaut in einem Maß von maximal 50 auf 50 Zentimeter. D.h. in einem Abstand von rund 30 Zentimeter zu diesen Abscheidern ist kaum noch eine Saugleistung messtechnisch festzustellen, siehe Abb. von oben rot eingezeichneter Halbkreis. 

D. h. von der Kocheinrichtung aufsteigende Kochdämpfe werden nur sofort zu 100 Prozent erfasst und abgesaugt, wenn diese innerhalb diesen 30 Zentimetern Abstand zum Abscheider sich befinden, befinden sie sich in einem größeren Abstand zum Abscheider, dann werden diese nicht erfasst und können nicht sofort abgesaugt werden. Diese führt dazu, dass zunächst in der Haube erfasste Kochdämpfe, in der Haube „rotieren“ sich abkühlen und sogar die Ablufthaube wieder verlassen können und somit gar nicht erfasst und abgesaugt werden!

Um diese zuvor beschriebene Situation zu verbessern, wurde bisher von der REVEN GmbH Induktionshauben eingesetzt. Diese Hauben haben einen Zuluftanschluss, durch den zusätzliche Zuluft von Außen direkt in die Haube eingeblasen wird, siehe nachfolgende Abb..

Erfassung mit einer Induktionströmung
Erfassung mit einer Induktionströmung

Diese zusätzlich eingeblasene Zuluft von Außen verbessert die Erfassung der Kochdämpfe erheblich, da die von der Kocheinrichtung aufsteigenden Kochdämpfe, umgehend in den Absaugbereich der Abscheider transportiert wird und es somit nicht mehr zu den zuvor geschilderten Problemen, von reinen Ablufthauben kommen kann, vergleichen Sie hierzu auch das nachfolgende Erklärvideo:

Nachteilig solcher Induktionshauben ist jedoch der Aufwand, der für die zusätzliche Zuluft von Außen nötig wird. Diese Zuluft, ist Zuluft die aus dem Außenbereich eines Gebäudes angesaugt werden muss. D.h. es muss Zuluft von außerhalb eines Gebäudes angesaugt werden, diese muss dann über ein entsprechendes Kanalnetz bis zur Haube transportiert werden, damit sie dort dann als Induktionsströmung in die Haube eingeblasen werden kann.

Hier setzt die weiterentwickelte effizientere Erfassungshaube der Rentschler Reven GmbH an:

Das weiterentwickelte REVEN® Effizienz-Induktionssystem

Die zwei Verbesserungen und Optimierungen der weiterentwickelten Effizienz Erfassungshaube sind:

  • Es wird keine Zuluft mehr von Außen direkt in die Erfassungshaube eingeblasen und
  • Es wird die in die Erfassungshaube einströmende Raumluft über eine spezielle Ansaugung erfasst und beschleunigt über eine Induktionsströmung Richtung Abscheider transportiert. 

In bisherigen Küchenhauben, egal ob bei herkömmlichen Hauben oder auch Hauben mit Induktionssystem, werden immer zwei Arten von Luftströmungen erfasst:

  • Die sogenannte Thermikströmung von der Kocheinrichtung, d.h. die Kochdämpfe und Aerosole direkt von der Kocheinrichtung, siehe nachfolgende Abb. graue Pfeile und
  • Die Raumluft, siehe nachfolgende Abb. blaue Pfeile. Der oben erwähnte Thermikluftstrom (graue Pfeile) induziert immer zusätzliche Raumluft. D.h. die mit dem von der Kocheinrichtung aufsteigenden Thermik induziert beim Aufsteigen in die Küchenhaube auch immer Raumluft mit sich (blaue Pfeile), die immer in die Erfassungseinrichtung nachströmt, egal ob eine einfache herkömmliche Küchenhaube eingesetzt wird, oder ob eine moderne Induktionshaube im Einsatz ist.  
Luftströmung in Erfassungshaube
Luftströmung in Erfassungshaube

Diese in der Abb. von oben durch blaue Pfeile dargestellte, in die Küchenhaube nachströmende Raumluft, soll zukünftig in der neuen weiterentwickelten REVEN® Effizienz-Induktionshaube, nicht nur einfach unkontrolliert nachströmen, sondern diese nachströmende Raumluft, wird zukünftig gesondert angesaugt und beschleunigt werden!

Das weiterentwickelte REVEN® Effizienz-Induktionssystem
Das weiterentwickelte REVEN® Effizienz-Induktionssystem

Das Ansaugen dieser nachströmenden Raumluft erfolgt durch gesonderte Ansaugöffnungen an den Ecken der Erfassungshaube, an der unteren Kante, siehe Abb. von oben, sowie an analogen Öffnungen an der Längs- bzw. Rückseite der Haube, dort wird zukünftig die nachströmende Raumluft (blaue Pfeile) angesaugt und beschleunigt. Durch in der Haube integrierten Ventilatoren, wird die so angesaugte Raumluft über unsere neueste und weltweit patentierte Induktionsdüse beschleunigt ausgeblasen, mit den bekannten positiven Einflüssen auf den zu erfassenden Thermikluftstrom (graue Pfeile) von der Kocheinrichtung. D.h. eine so optimierte Effizienz Küchenhaube, kommt ohne zusätzlich eingeblasene Zuluft aus, hat aber dennoch die erheblich verbesserte Erfassung, über eine Induktionsströmung zur Folge, auf Grund der Beschleunigung der nachströmenden Raumluft über das Ansaugen mit Hilfe von einem Ventilator und dem Ausblasen dieser beschleunigten Raumluft über eine Induktionsdüse!