Inside REVEN – Interview mit dem neuen COO Oliver Schäfer

Oliver Schäfer ist aktuell in der Ausbildung zum Produktionstechniker und wird bei REVEN zum COO (Chief Operating Officer) aufgebaut. Aktuell leitet er schon zusammen mit Sven Rentschler das hausinterne REVEN ERP Projekt. Eines der wichtigsten Projekte bei REVEN in den zurückliegenden Jahrzehnten und ein wichtiger Meilenstein zur konsequenten internen und externen Digitalisierung bei REVEN. Durch das ERP Software Projekt und der sehr ausführlichen Vorbereitung davon, lernte Oliver Schäfer ausnahmslos jeden einzelnen internen und externen Unternehmensprozess kennen, analysierte, optimierte und dokumentierte jeden Prozeß im Detail.   

In Zukunft als REVEN COO und ERP Verantwortlicher, wird Oli Schäfer diese ganzen Prozesse und unsere neue ERP Software, die zukünftig diesen ganzen Prozesse steuern, regeln und überwachen wird, managen und kontrollieren.   

Exakt dies sind dann ja auch per Definition die Aufgaben eines COO, eben die Leitung, Steuerung und Organisation der gesamten Betriebsprozesse und der betrieblichen Leistungen. Zu genau dem wird Oli Schäfer Schritt für Schritt bei REVEN aufgebaut und der erste wichtige Schritt hierzu, ist in Verbindung mit dem ERP Projekt ja schon getan.

Oliver Schäfer REVEN COO

Im Sinne unseres „Inside REVEN“ Projektes stellen wir nun auch Oliver Schäfer vor und lassen ihn in Form eines Interviews zu Wort kommen, als einen weiteren Baustein zur Vorstellung der Personen die REVEN machen und die REVEN sind.


Oliver wenn Du eine berühmte Persönlichkeit – egal ob lebendig oder tot – treffen dürftest: Wer wäre es und warum?

Ich würde gerne viele berühmte Persönlichkeiten treffen, hauptsächlich Musiker. Aber ich denke am liebsten Lemmy Kilmister von Motörhead. Er ist musikalisch eigentlich mein Idol seit ich zum ersten Mal eine Gitarre in der Hand hatte. Für mich hat er nicht einfach nur Musik gemacht, sondern das ganze auch verkörpert und gelebt. Bewundernswert ist, dass er bis zum Schluss auf dem Boden geblieben ist und nicht abgehoben oder überheblich war.


Für welche drei Dinge in Deinem Leben bist Du am dankbarsten?

Für meine Familie, Freunde und Menschen die mir wichtig sind.


Welche war die beste Entscheidung in Deiner beruflichen Laufbahn?

Die beste Entscheidung war es den Maschinenbau Techniker auf der Abendschule zu machen. Neben der umfangreichen technischen Ausbildung lernt man gleich automatisch sich durch den enormen Zeitaufwand, bei 4-mal wöchentlich Schule neben der Arbeit, Prioritäten zu setzen. Ich denke diese Erfahrung lässt sich auch später gut beruflich wie auch privat einsetzen.


Wenn Du ein Lebensmittel wärest: Welches wäre es?

Ich denke eine Maultasche.


Auf welche Frage hattest Du in letzter Zeit keine Antwort und hast Du sie finden können?

Für was ich im Leben Polynome und ganzrationale Funktionen höheren Grades brauche. Nein bis jetzt habe ich leider noch keine Antwort gefunden mit der ich mich anfreunden kann.


Wie oft schaust Du täglich auf Dein Handy?

Leider zu oft.


Welchen Beruf haben sich Deine Eltern für Dich vorgestellt?

Ich glaube vorgestellt haben Sie sich keinen Beruf für mich. Zumindest haben sie mir da alles offengelassen. Aber Sie sind wahrscheinlich davon ausgegangen, dass ich einen Handwerklichen Beruf lernen werde. Ich bastle, tüftle und werkele schon seit ich denken kann und hab auch heute noch Spaß daran.


Was wird Dein nächstes Projekt?

Mein nächstes bzw. aktuelles Projekt ist ein fester Pool im Garten. Das Projekt gestaltet sich doch im Nachhinein allerdings ein wenig zeitaufwendig, da es nicht möglich ist mit einem Bagger in den Garten zu gelangen. Ich dachte mir, so schlimm kann das schon nicht sein ein rundes Loch mit 5m Durchmesser 1,5m tief zu graben. Aber da habe ich mich wohl geirrt 😉 das Fitnessstudio konnte ich mir dafür die letzten 4 Wochen Sparen.


Auf was könntest Du in Deinem Leben gerne verzichten?

Auf Horrorfilme und Meeresfrüchte.


Und auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten?

Paniertes Schnitzel, Musik und ein kaltes Bier an einem heißen Sommerabend.


Was war früher Dein liebstes Schulfach?

Früher Englisch und Technik. Auf der Technikerschule sind es Fertigungstechnik und Konstruktion. 


Wenn Dein Leben verfilmt würde: Welche(r) Schauspieler(in) würde Dich spielen?

Jack Black, in meinen Augen ein super Schauspieler und Musiker. 


Wenn Du Dir ein Land aussuchen könntest: In welchem würdest Du gerne leben?

Ich lebe eigentlich gerne hier in Deutschland. Allerdings fände ich Kanada, Finnland oder Norwegen nicht nur landschaftlich, sondern auch kulturell ebenfalls interessant. 


Wofür würdest Du mitten in der Nacht aufstehen?

Um meinen Kater (Bilbo Beutlin) zur Balkon Türe rein zu lassen, da er sonst mit seinem Geschrei die komplette Nachbarschaft aufwecken würde. 


Welche Entscheidung in Deinem Leben würdest Du im Nachhinein rückgängig machen wollen?

Dass ich meinen alten BMW e36 verkauft habe.


Was macht Dir an Deinem Job am meisten Spaß?

Auf jeden Fall der abwechslungsreiche Alltag. Jeden Tag kann ich durch neue Aufgaben und Probleme dazu lernen und mir wird nie langweilig. Außerdem das Arbeitsklima hier bei REVEN.


Was darf in Deinem Urlaubskoffer nie fehlen?

Meine Bluetooth Lautsprecher oder Kopfhörer. In letzter Zeit kommen noch die Schulsachen zum Lernen hinzu.


Wenn Du drei Wünsche frei hättest: Welche wären es?

Dass alle die ich kenne gesund und glücklich bleiben. Das sich REVEN als Firma und Team weiter positiv entwickelt und dass mich mein Kater mal eine Nacht durchschlafen lässt.


Was sind Deine Hobbies und hast Du einen schönen Schnappschuss von einem Deiner Hobbies?

Mein aktuell liebstes Hobby ist Motorrad fahren. Außerdem bin ich Musiker, Spiele Bass und Gitarre und hatte mit meiner Band auch schon einige Auftritte in ganz Deutschland bis hin zu Frankreich und Spanien. Weitere Hobbys von mir sind Downhill Bike und Longboard fahren. Außerdem fotografiere ich gerne. Und natürlich zuhause zu werkeln, sei es im Garten oder sonst wo, mir fällt immer irgendetwas ein.

Oliver und seine YAMAHA R1


Zum Abschluss noch ein Frage: Was ist Dein Lieblingssong, wenn man auch die Message des Songs mit berücksichtigt?

Schwierige Frage, ich habe eigentlich viele Lieblingslieder… momentan höre ich viel von der Band Avenged Sevenfold. Ich denke, wenn ich mich auf ein Lied beschränken müsste dann auf eins von denen.

Nachfolgend noch ein Video das Oliver & Kollegen zeigt bei der Vorbereitung und dem Aufbau einer REVEN Luftreiniger Tagung.

Aufbau REVEN Luftreiniger Tagung